Am Donnerstag, dem 14.06.2018 folgte schließlich die Präsentation bezüglich der Quartiersentwicklung Mariahilf.

Es handelt sich bei diesem Gebiet um ein Zentrales Element der Umgebung und hat in den letzten Jahren durch den Spielplatz bereits an Attraktivität gewonnen. Der gewünschte Schritt geht in die Richtung einer Begegnungszone – alle Verkehrsteilnehmer sollen Gleichberechtigt sein.

Im ersten Schritt soll die Zone A rund um die Kirche verwirklicht werden (zwischen Heldendankstraße und Mariahilfstraße).
Dazu laufen derzeit noch die letzten Gespräche mit der Kirche bzw. deren Vertreter.

Die Zonen B und C liegen noch in weiter Ferne und bedürfen große Politische Entscheidungen (dauerhafte Straßensperren, …)

Auch hier begrüßen wir positive Veränderungen selbstverständlich und freuen uns bereits auf den neuen „Ortskern“!